Weihnachtsgrüße aus der Oase

Ein mutiger erster Schritt Zugegeben, ein wenig Mut gehört schon dazu, in unsere Einrichtung zu kommen. Als Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gesprächsoase freuen wir uns über jeden und jede Besucher/in unserer Einrichtung. Gerne sind wir für diese Menschen da und schenken ihnen unsere ungeteilte Aufmerksamkeit. Für die allermeisten hat sich der Schritt in die Gesprächsoase auch gelohnt. Es sind scheinbar einfache Botschaften, die Funken der Hoffnung, Freude und Zuversicht wecken können. Du bist nicht allein Da ist jemand, der sich dir zuwendet, dir zuhört und dich ernst nimmt. Dich dabei unterstützt, deinen Kummer auszusprechen, ihn mit dir erst einmal aushält. Gemeinsam werden neue Sichtweisen, Wege und Möglichkeiten gesucht und die daraus gewonnene Hoffnung auf Verbesserung der Situation macht Mut für neue Schritte. Du bist wertvoll Gerade in der Zeit vor Weihnachten spüren wir vermehrt die Bruchstellen in unserem Leben. Sorgen in der Familie, Probleme am Arbeitsplatz, Einsamkeit, Krankheit und all die vielfältigen Formen der Not – Erfahrungen, die uns traurig oder gar verzweifelt zurücklassen. Mit den Maßstäben dieser Welt gemessen, haben wir versagt. Auch hier braucht es ein wenig Mut. Es gilt den Blick zu wenden uns zu erinnern, dass wir Gottes geliebte Kinder sind, zu schauen, was in unserem Leben schon gelungen ist und wofür wir dankbar sein dürfen. Ein wertschätzendes Gegenüber kann dabei hilfreich sein.

Komm zum Geburtstagsfest des Herrn! Der Aufwand, den wir Menschen anlässlich des jährlichen Weihnachtsfestes betreiben, ist beträchtlich und wird gefühlsmäßig immer größer. Schon Wochen vor Beginn des Advents haben Weihnachtsartikel in den meisten Supermärkten und Geschäften Einzug gehalten: Lebkuchen, Adventskalender, Schokonikoläuse, Lichterketten, Christbaumschmuck und Dekorationsartikel jeglicher Art. Die Straßen in Städten und Dörfern sind festlich beleuchtet, Weihnachtsmärkte werden veranstaltet, weihnachtliche Musik erklingt. Jeder soll in Weihnachtsstimmung kommen. Natürlich durchschauen wir dabei den wirtschaftlichen Faktor. Und doch können oder wollen wir uns dem nicht entziehen. Die Sehnsucht aller Menschen nach einer heilen Welt wir sicht- und spürbar. Auch in deinem Herzen kann es Weihnacht werden Vielleicht beschäftigt Sie auch die bange Frage: Wie wird mein Fest ein schönes, friedliches, glückliches? Kann ich die Erwartungen meiner Familie, meiner Angehörigen, Freunde und die, für die ich die Verantwortung trage, erfüllen? Wird meine eigene Sehnsucht nach Geborgenheit und kindlicher Glückseligkeit wenigstens für ein paar Stunden erfüllt? Wagen wir gemeinsam einen kleinen, mutigen Schritt aus der Welt der übersteigerten Erwartungen, des Konsumzwanges und dem Wunsch nach perfekter Inszenierung und wenden unseren Blick nach Bethlehem. Dort, auf den Hirtenfeldern, in einem ärmlichen Stall geschah das Unbegreifliche. Ein Kind liegt in einer Krippe, auf Stroh. Es ist Gottes Sohn, der dort Mensch geworden ist. Wer kennt sie nicht, diese Frohbotschaft und ihre vielen anrührenden Darstellungen! Eine Geburt unter alles andere als perfekten Umständen und doch so weltbewegend.

Kommen Sie mit zur Krippe im Stall von Bethlehem!

Sehnsüchtig wartet der Sohn Gottes auf uns – und zeigt sich so klein und allerliebst! Wir dürfen das Gotteskind in die Arme nehmen und liebkosen, und in unserem Herzen diesem Jesuskind einen Platz geben. Dieses Kind liebt uns alle unendlich – und all unsere Bemühungen, seinen Geburtstag angemessen zu feiern. Es kennt unsere Sehnsucht nach dem Heilwerden, nach Liebe, Glück und Geborgenheit. All die Lichter, der Glanz und Glitzer, die Geschenke, der Duft und die Köstlichkeiten erfreuen unsere Sinne. Nicht zu vergessen die Angebote unserer christlichen Kirchen, die uns das Wunder der Heiligen Nacht erspüren lassen. Das alles darf, und soll so sein. Mit dem Jesuskind im Herzen werden wir einen guten Weg finden.

In diesem Sinne – Frohe Weihnachten!
Gertrud Schuler

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 15:00 – 18:00 Mittwoch bis Freitag 09:00 – 12:00 Keine Anmeldung erforderlich!